Einwilligung zur Datenverarbeitung

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie optionale Cookies von Google, um unsere Webseite zu optimieren und Statistiken zu erstellen. Optionale Cookies werden erst nach Ihrer ausdrücklichen Einwilligung (durch Klick unten auf "Alle Cookies akzeptieren" oder nach Klick auf "Cookie-Einstellungen" durch dortiges Anhaken der optionalen Cookies und Bestätigung dieser Einstellungen durch "Einstellungen speichern") gesetzt. Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Nutzung der Webseite ist auch ohne ausdrückliche Einwilligung hinsichtlich der optionalen Cookies möglich.

Cookie-Einstellungen
 Essenzielle Cookies

Einige Cookies sind für den Betrieb der Seite notwendig und können daher nicht deaktiviert werden.

 Alle Marketing Cookies erlauben

Diese Cookies verwenden wir und unsere Drittanbieter, um Ihnen interessenbezogene Werbung und maßgeschneiderte Inhalte zu unterbreiten.

 Google Tag Manager
 Alle Cookies erlauben

CALL-BACK

Änderung zur Grundpreisangabe ab 28.05.2022

Zum 28.05. tritt die neue Preisangabenverordnung (PAngV) in Kraft, die auch Auswirkungen auf Online-Händler hat. Die wohl wichtigste Änderung ist die der zulässigen Einheiten für die Grundpreisangabe (siehe auch §§4 und 5 der PAngV).

Kurz erläutert: Für Waren, die nach Gewicht, Volumen, Länge oder Flächen angeboten werden, muss zur Transparenz für den Verbraucher der entsprechende Grundpreis angegeben werden. Dieser ist je Mengeneinheit 1 Kilogramm, 1 Liter, 1 Kubikmeter, 1 Meter oder 1 Quadratmeter auszuweisen. Bislang durfte für Waren bis 250 Gramm oder Milliliter der Grundpreis auch in 100 Gramm oder 100 Milliliter ausgewiesen werden. Dies muss nunmehr einheitlich auf 1 Kilogramm bzw. 1 Liter angegeben werden.

Weiterhin gab es die Ausnahme, dass bei Waren mit 100 Gramm bzw. 100 Milliliter, bei denen der Grundpreis dem Gesamtpreis entsprach, kein Grundpreis angegeben werden musste. Dies ist nicht mehr zulässig, auch hier muss zukünftig der Grundpreis bezogen auf 1 Kilogramm bzw. 1 Liter angegeben werden.

Ein Verstoß gegen diese Grundpreisangabenpflicht ist ein abmahnbarer Wettbewerbsverstoß und kostet bekanntlich Geld!

Was ist zu tun? Überprüfen Sie Ihre Stammdaten, vergessen Sie nicht die Änderungen auch in die Printmedien einfließen zu lassen. Gerade wegen diesen ist auch Eile geboten, da Printmedien in der Regel eine längere Vorlaufzeit haben. Schauen Sie sich die Preisangabenverordnung genau an, evtl. gibt es noch weitere Aspekte die Sie in Bezug auf Ihr Sortiment beachten müssen!

Anwender des VS/4 von D&G-Software werden selbstverständlich bei der Stammdatenpflege unterstützt.

Infomaterial

Infomaterial

Sie möchten mehr über D&G-Software erfahren?
Fordern Sie unser kostenloses Infomaterial an.

Jetzt anfordern